Wohnungsbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Wohngebäude Zugriffe: 1185
Einsatzort: Hirschhornring
Datum: 16.11.2017
Einsatzbeginn: 21:20 Uhr
Einsatzende: 22:19 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Wehrleitung
Löschzug Mußbach
Löschgruppe Gimmeldingen
Löschgruppe Königsbach
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

Am späten Donnerstagabend wurde der Ausrückebreich Nord (Löschzug Mußbach, Löschgruppe Königsbach und Gimmeldingen) mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ nach Königsbach alarmiert. Die Bewohner des Wohnhauses befanden sich im ersten Obergeschoß und wurden auf einen aktivierten Heimrauchmelder im Erdgeschoß aufmerksam. Während sie der Ursache auf den Grund gingen verständigenden sie die Feuerwehr. Aus noch unbekannter Ursache hatte sich in einem Zimmer ein Bürostuhl entzündet. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte unternahmen die Besitzer erste Löschmaßnahmen und transportierten den Stuhl ins Freie. Bei den Löschmaßnahmen zogen sich der Vater sowie der Sohn Verletzungen zu, die vor Ort vom Rettungsdienst behandelt wurden. Ein Transport ins Krankenhaus war aber nicht erforderlich. Von Seiten der Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und das betroffene Zimmer mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester hin überprüft. Parallel kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz um das Gebäude zu belüften. Die aufgrund des Stichwortes zusätzlich mitalarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Alarmfahrt abbrechen. Dank des gesetzlich verordnenden Einbaus von Heimrauchmeldern konnte größerer Gebäudeschaden verhindert werden. Der Einsatz war nach einer Stunde abgearbeitet. An der Einsatzstelle waren neben der Feuerwehr, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen (RTW) und eine Streifenwagenbesatzung der Polizei.